optimale Gesundheit braucht optimale Medizin    
 

Fachinformationen

 
 

Der Leistenbruch

verfasst von Dr. med. Gerhard Johannes
Der Leistenbruch ist eine der häufigsten chirurgischen Erkrankungen.
Es handelt sich dabei um eine Schwäche der Bauchwand, durch die der Inhalt des Bauchraumes
(Darm, Gekröse, Eierstock) austreten kann.
Ein Leistenbruch kann angeboren oder erworben sein, es handelt sich aber so gut wie nie um eine Unfallfolge, wie der Begriff Bruch vermuten ließe.

Für den erworbenen Leistenbruch sind die Beschaffenheit des Bindegewebes und die Druckverhältnisse im Bauchraum entscheidend. Husten, Übergewicht, häufiges schweres Heben können die Entstehung begünstigen. Hat sich ein Leistenbruch ausgebildet, so ist eine spontane Rückbildung nicht mehr möglich und eine Operation in der Regel erforderlich. Gefährlich kann der Leistenbruch durch die Einklemmung von Darm in den Bruchsack werden, es kommt zu Darmverschluss und Absterben der Darmwand.

Je nach Lebensalter und Bruchtyp stehen verschiedene Operationstechniken zur Verfügung.
Die modernen Operationstechniken, wie Sie bei opti-med angeboten werden, zeichnen sich durch sicheren Bruchverschluss, geringe postoperative Schmerzen und baldige postoperative Belastbarkeit aus.

...zurück zu den Fachinformationen

 
 


Impressum