optimale Gesundheit braucht optimale Medizin    
 

Fachinformationen

 
 

Ambulante Handeingriffe - Die Dupuytrensche Kontraktur

verfasst von Dr. med. Günter Vogel
Es handelt sich um eine Bindegewebskrankheit der Hand; die Dupuytren- Krankheit beginnt mit einer Knotenbildung in der Hohlhand; es entwickelt sich ein Strang bis zum Finger, der eine zunehmende Beugestellung verursacht; die Entwicklung ist langsam, fast immer schmerzlos, stört anfangs wenig; die Fingerstreckung und der Gebrauch der Hand ist erst später beeinträchtigt.

Die Handprobleme können nur operativ gebessert werden; es wird die Operation empfohlen, wenn deutliche Störungen der Hand auftreten, dies ist zu erwarten, wenn die Finger um 20 Grad eingebeugt sind; der störende Strang wird operativ entfernt; der Eingriff ist ambulant, in Armbetäubung und Blutleere möglich; die Operationsdauer kann ein halbe bis zwei Stunden betragen.

Eine Nachbehandlung mit Wundkontrollen und Krankengymnastik ist erforderlich; der Zeitraum umfasst etwa sechs Wochen.

...zurück zu den Fachinformationen

 
 


Impressum